Die Vielen Verwendungsmöglichkeiten von Kokosnussöl. In Der Küche und darüber Hinaus



Kokosnussöl ist heutzutage in aller Munde, und das aus gutem Grund. Dieses natürliche Öl hat eine Reihe von Vorteilen, die es nicht nur für die Küche nützlich machen. In diesem Blogbeitrag werden wir die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Kokosnussöl besprechen. Wir beginnen in der Küche, wo es als Ersatz für andere Öle in Rezepten oder als gesunde Kochalternative verwendet werden kann. Aber Kokosnussöl ist nicht alles! Es hat auch therapeutische Eigenschaften, die es für die Hautpflege, die Haarpflege und sogar für die Haushaltsreinigung nützlich machen! Lesen Sie also weiter, um alles über dieses erstaunliche natürliche Öl zu erfahren und wie Sie es nutzen können, um Ihr Leben zu verbessern!

Wie wird die Kokosnuss hergestellt?

Es ist ganz einfach! Kokosnussöl wird durch Pressen des Fleisches einer reifen Kokosnuss gewonnen, die durchschnittlich 50 bis 75 % Fett enthält. Das daraus resultierende Produkt ist stark gesättigt und bleibt bei Zimmertemperatur flüssig. Dadurch eignet es sich ideal zum Kochen, da es sich beim Abkühlen nicht verfestigt, wie es bei Butter oder anderen Ölen auf Pflanzenbasis der Fall wäre. Da Kokosnussöl einen hohen Rauchpunkt hat (ca. 232 °C), können Sie weniger Hitze als bei den meisten anderen Speisefetten verwenden, ohne zu riskieren, dass Ihr Essen anbrennt oder Rauchschäden in der Küche entstehen!

Wie viele Kalorien stecken in einem Esslöffel?

Ein Esslöffel (15 ml) Kokosnussöl enthält 121 Kalorien, aber nicht alle Kalorien stammen aus Fett. Etwa 65 Prozent stammen aus mehrfach ungesättigtenund einfach ungesättigte Fettsäuren, die als „gesunde“ Fette gelten. Der Rest der Kalorien stammt aus gesättigten Fetten (etwa 20 Prozent) und ein kleiner Teil aus Ballaststoffen (weniger als 0,25 Gramm).

Wie kann Kokosöl in der Küche verwendet werden?

Kokosöl kann als Ersatz für andere Speiseöle oder Butter verwendet werden. Es ist ideal zum Braten, Braten und Anbraten. Sie können es auch verwenden, um Popcorn anstelle von Butter oder Pflanzenöl zuzubereiten!

Wie kocht man mit Kokosöl?

Um das Beste aus Kokosöl herauszuholen, müssen Sie es zuerst schmelzen. Dazu das Glas in heißes Wasser stellen, bis es flüssig wird (ca. 54 Grad Celsius) und vor Gebrauch gut durchmischen. Lagern Sie das Glas am besten in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur, damit keine Feuchtigkeit eindringt und die Haltbarkeit beeinträchtigt! Wenn nichtrichtig gelagert, kann Kokosnussöl fest werden und unbrauchbar werden.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Kokosnussöl?

Kokosnuss ist reich an mittelkettigen Fettsäuren, die zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen können, indem sie das gute HDL (Lipoprotein hoher Dichte) fördern und das schlechte LDL (Lipoprotein niedriger Dichte) senken. Einige Studien haben auch gezeigt, dass sie Entzündungen im gesamten Körper verringern können! Es ist wichtig zu erwähnen, dass diese Wirkungen beobachtet wurden, wenn Bewohner tropischer Gemeinschaften, die sich traditionell reich an gesättigten Fetten ernährten, im Durchschnitt mehr als einen Esslöffel pro Tag zu sich nahmen. Für Menschen, die in kälteren Klimazonen leben, wo sie dazu neigen, nicht so viel gesättigte Fette aus tierischen Quellen wie rotem Fleisch oder Milchprodukten wie Käse zu essen! Kokosnussöl enthält Laurinsäure, die zur Bekämpfung vonbakterien und Viren.

Wie Sie sehen, ist Kokosöl eine vielseitige Lösung mit vielen Vorteilen. Besuchen Sie die Foodspring-Website, um hochwertiges Kokosöl für Ihren persönlichen Bedarf zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert